Wilkommen auf unserer Homepage - Abteilung Anästhesie

Anästhesie

Erfahrene Fachärzte für Anästhesie und Intensivmedizin bilden zusammen mit Fachschwestern/- pflegern das Anästhesie-Team des medizinischen Versorgungszentrums für Anästhesie, Schmerztherapie und Frauenheilkunde GmbH.

 

Dr. Reinhard Krüsmann Dr. med. Reinhard Krüsmann



Dr. Jutta Rubanova Frau Jutta Rubanova


Wir wenden moderne, schonende Narkoseverfahren nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft an: dazu gehören auch Regionalanästhesie und periphere Nervenblockaden.

Neueste Geräte helfen während der Narkose Kreislauf, Atmung und andere Lebensfunktionen ständig zu überwachen.
Nach der Operation überwachen wir die Patienten bis zur Verlegung auf die Station und versorgen sie schmerztherapeutisch optimal. Dazu steht uns ein modern ausgestatteter Überwachungsraum zur Verfügung.
Unser Anästhesie-Team führt ebenfalls die geburtshilfliche Schmerztherapie durch (PDA). Für alle erforderlichen Narkosen und Notfälle steht das Anästhesieteam rund um die Uhr zur Verfügung.

Vor jeder Operation oder einer anästhesiologischen Schmerztherapie führen wir mit dem Patienten ein Prämedikationsgespräch. Wir besprechen und erklären dabei das geplante Narkoseverfahren, beantworten Fragen und helfen, Ängste abzubauen. Dabei informieren wir uns auch über mögliche Vorerkrankungen des Patienten. Es besteht die Möglichkeit, die notwendigen präoperativen Untersuchungen im Rahmen der Anästhesie-Sprechstunde durchzuführen: z.B. Blutlaborwerte, EKG, Lungenfunktion, körperliche Untersuchungen.

Dieses wichtige Gespräch sollte spätestens am Tag vor der Operation stattfinden. Bitte kommen Sie in unsere Anästhesiesprechstunde, wenn Sie als Patient erst am OP-Tag oder an einem Sonntag in der Klinik aufgenommen werden.


Anästhesie Sprechstunde

Anästhesie-Sprechstunde
werktags in der Zeit von 12-13 Uhr
(Anmeldung ist nicht erforderlich)


Ihre Untersuchungsbefunde bringen Sie bitte zum Anästhesie-Vorgespräch und am Operationstag mit.

Es liegt uns besonders am Herzen Sie rechtzeitig vor einer Geburt über die Möglichkeiten der Schmerzlinderung zu informieren. Unmittelbar vor und während der Geburt verhindern Emotionen, Wehen und möglicherweise starke Schmerzen, Sie angemessen über die Vor- und Nachteile der geeigneten Anästhesieverfahren zu informieren. Oft ist die sogenannte Periduralanästhesie (PDA) besonders gut geeignet.

Ihr Gynäkologe hat ein Informationsblatt, das über geeignete Anästhesieverfahren während der Geburt informiert. Bitte lassen Sie sich dieses Blatt geben und lesen Sie alle Informationen. Füllen Sie bitte den Fragebogen sorgfältig aus, legen Sie den ausgefüllten Fragebogen in Ihren Mutterpaß und bringen ihn so mit zur Geburt; auch wenn Sie nicht vorhaben, während der Geburt eine PDA zu erhalten! Über dieses und andere Verfahren informieren wir auch an den Informationsabenden in der geburtshilflichen Abteilung.

Sollten Sie Fragen oder weiteren Informationsbedarf haben, kommen Sie in unsere Anästhesie-Sprechstunde!

Dr. med. Reinhard Krüsmann / Ärztlicher Leiter
Medizinisches Versorgungszentrum für Anästhesie, Schmerztherapie und Frauenheilkunde GmbH